Recherchen zum Stand der Technik

SERVICES ZUR PROZESSUNTERSTÜTZUNG

Patentierbarkeit, FTO, Nichtigkeit und Marke

prior-art

Patentierbarkeit

Identifizieren und priorisieren Sie den Status des Patents zum Stand der Technik, bevor Sie neue Patente anmelden.

Machen Sie sich mit dem Erfindungsmemo vertraut.
Definition der a-priori-Merkmale der Erfindung soll neu und originell sein.
Entwicklung einer oder mehrerer Suchzeichenketten gemäß den Suchparametern und der Abfrage der ORBIT-Datenbank.
Suche in den identifizierten Dokumenten, Auswahl und Einstufung der relevanten Ergebnisse.

Handlungsspielraum

Identifizieren Sie Patente, die die von Kunden definierten technologischen Merkmale abdecken.

Organisieren und priorisieren Sie Patente auf Basis ihrer Relevanz anhand vordefinierter technologischer Merkmale.
Überprüfen Sie die Informationen und Dokumente, die die Definition der technologischen Merkmale des betrachteten Produkts und/oder der betrachteten Services ermöglichen.
Definieren Sie Suchparameter.
Entwicklung einer oder mehrerer Suchzeichenketten gemäß den Suchparametern und der Abfrage der ORBIT-Datenbank.
Identifizierung und Priorisierung der Ergebnisse auf Basis ihrer Relevanz. Es sind weitere Kriterien möglich: Identität oder Typ der Antragsteller, Anmeldedatum, aktueller rechtlicher Status, abgedeckte Regionen.

Nichtigkeit

Identifizieren Sie den Status der Dokumente nach dem Stand der Technik, die die Hauptansprüche einer Patentanmeldung oder eines erteilten Patents ungültig machen.

Überprüfung des Patents, das der Kunde ungültig machen möchte.
Definieren der Suchparameter.
Entwicklung einer oder mehrerer Suchzeichenketten gemäß den Suchparametern und Abfrage der Datenbanken, darunter: alle Dokumenttypen (Patente und Patentanmeldungen, wissenschaftliche Veröffentlichungen, Tagungsberichte, Websites, Pressemitteilungen usw.).
Überprüfung der Forschungsberichte und Patentprüfungsprozeduren (und jener Prozeduren, die mit der Patentfamilie in Verbindung stehen): zitierte Dokumente, Patentprüfer und Argumente der Anmelder.
Analyse von Dokumenten und Auswahl relevanter Dokumente.

Abstimmung von Patentmerkmalen, die durch den Prüfer als neu und originell eingestuft wurden, mit den relevanten Dokumenten.

Marke

Vor der Anmeldung einer neuen Marke müssen Verfügbarkeitsanalysen durchgeführt werden. Außerdem muss eine Marke auf neue Produkte und neue geografische Märkte ausgeweitet werden, um potenzielle Rechtsverletzungen zu reduzieren.

Zwei Ebenen der Markenrecherche:
1) Screening: ermittelt identische und phonetisch identische Marken
2) Verfügbarkeitssuche: ermittelt alle ähnlichen Marken
(nur verbale Marken)

Möglichkeit, 116 Markenregister zu durchsuchen.
Die Berichte können bei Beauftragung ohne zusätzliche Kosten eine zusätzliche Suche nach Synonymen, Antonymen und Übersetzungen umfassen.

Ergänzungen mit Klassen und Umschlagzeiten sind kumulativ.

Sie benötigen ein Angebot?

Entdecken Sie ein umfassendes Angebot an IP-Services, das sich über den gesamten Lebenszyklus geistigen Eigentums erstreckt.

Erhalten Sie Antworten auf Ihre individuellen Fragen und erfahren Sie, weshalb Questel die richtige Wahl für Sie ist.